Fachsenfelder Literaturtipp

Die Tage werden kürzer und nun ist wieder die Zeit für gemütliche Leseabende und Buchempfehlungen. Schon zum vierten Mal laden das Theater der Stadt Aalen und die Stiftung Schloss Fachsenfeld Leseratten und Bücherfreunde zum Literaturtipp am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 17 Uhr in das Schloss Fachsenfeld ein. Auch in diesem Jahr trifft sich eine Runde von Literaturbegeisterten in der Jugendstilbibliothek von Schloss Fachsenfeld, um vier Bücher und die Autoren in lockerer Atmosphäre vorzustellen.

Karin Haisch, Doris Klein, Tonio Kleinknecht und Michael Steffel stellen Christoph Heins neues Buch „Trutz“,„Evangelio“ von Feridun Zaimoglu, Julian Barnes „Der Lärm der Zeit“ und „Sie kam aus Mariupol“ von Natascha Wodin vor.

Jede/r Teilnehmer/-in wird eines der genannten Bücher ausführlich besprechen. Im Anschluss stellt er sich den so manches Mal kritischen Anmerkungen seiner übrigen Talk-KollegInnen, die unverblümt Sympathie oder Missfallen für das auserkorene Buch bekunden. Trotzdem steht die gemeinsame Leidenschaft für Bücher und Autoren stets an erster Stelle der Gesprächsrunde. Die Einblicke und persönlichen Vorlieben der ReferentInnen geben den vorgestellten Büchern die besondere Note und sollen das Publikum selbst zum Lesen der vorgestellten Werke verführen, noch mehr Lust auf Bücher machen und noch stärker für die Literatur begeistern.

Mirjam Birkl, Ensemblemitglied des Theaters der Stadt Aalen, liest jeweils von den ReferentInnen ausgewählte Textpassagen.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

© Stadt Aalen, 28.09.2017

Veranstaltungen