Robert Gernhardt kommt auf Schloss Fachsenfeld

Am Sonntag, 27. Juli ist der bedeutende Satiriker, Lyriker und Zeichner Robert Gernhardt, der 2001 mit dem Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen ausgezeichnet wurde, zu Gast auf Schloss Fachsenfeld.

(© )
Um 11 Uhr wird in den Galerieräumen die Ausstellung „Sudelblätter, Horst Janssen und Robert Gernhardt zu Georg Christoph Lichtenberg“ durch Tete Böttger eröffnet. Den 1995 verstorbenen genialen Zeichner Horst Janssen und Robert Gernhardt verbindet die gemeinsame Liebe zu Lichtenberg. Diesem im 18. Jahrhundert lebendem Naturwissenschaftler und grandiosen Aphoristiker widmeten beide große Künstlerpersönlichkeiten einen bedeutenden Teil ihres zeichnerischen Werkes.
Fasziniert von Lichtenbergs „Sudelbüchern“, einer „Milchstraße von Einfällen“, schufen sie zeichnerische Umsetzungen, die folgerichtig bei Gernhardt „Sudelblätter“ heißen. Diese überaus umfangreiche Ausstellung wird in der Galerie Schloss Fachsenfeld und der Rathausgalerie Aalen gezeigt und ist ein intellektuelles Seh- und Lesevergnügen.

Ganz besonders glücklich ist die Stiftung Schloss Fachsenfeld, dass Robert Gernhardt nachmittags um 17 Uhr noch für eine Lesung im Schloss Fachsenfeld gewonnen werden konnte.

Karten für diese Lesung gibt es im Vorverkauf beim Touristik-Service Aalen, im Rathaus Fachsenfeld und im Schloss Fachsenfeld.
© Stadt Aalen, 17.07.2003

Veranstaltungen