Schwäbisches auf Schloss Fachsenfeld

Auch in diesem Jahr gibt es zu Beginn der Sommerferien „Schwäbisches“ auf Schloss Fachsenfeld, im herrlichen Ambiente unter den Linden im Schlosshof.

(© )
Den Auftakt machen am Montag, 28. Juli ab 20 Uhr Herrn Stumpfes Zieh und Zupf Kapelle gemeinsam mit den beiden waschechten Schwaben Bernhard Hurm und Uwe Zellmer vom Theater Lindenhof.

Zu den Stumpfes muss man wohl nichts sagen und auch die Lindenhöfler sind hier schon bestens bekannt. Waren sie doch im letzten Jahr mit „Kenner trinken Württemberger“ zu Gast im Schlosshof Fachsenfeld, und aus diesem Programm zeigen sie nun Ausschnitte.

Aber die Beiden haben auch ihr neues Programm im Gepäck: „Südliche Tage – Württemberger undsoweiterundsofort“ ist am Dienstag, 5. August, ebenfalls 20 Uhr im Schlosshof zu erleben. Auch hier tratschen und spintisieren sie in gewohnt lockerer und humorvoller Art über Schwaben und ihre Befindlichkeiten. Die beiden Lindenhöfler können ebbes – sogar a bißle Hochdeutsch. Deshalb kommen auch Rei’gschmeckte voll auf ihre Kosten.

Den Abschluss der schwäbischen Reihe macht am Donnerstag, 7. August, 20 Uhr Albrecht Metzger mit seinem Soloprogramm „Der Metzger lässt die Sau raus“. Metzger, ebenfalls echter Schwabe, lebt seit vielen Jahren im „Exil“ in Berlin, kämpft dort für Toleranz und ist deshalb in die „Schwabenoffensive“ gegangen. In der tragisch komischen Figur des Karl Heinz Ruck entwirft er das Bild des schnoddrigen, maulfaul-redseligen, rebellisch-spiesigen Exil-Schwaben.

Eine spannende Mischung zwischen Rockmusik, Weltschmerz und schwäbischem Witz.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Touristik-Service Aalen, Telefon 07361 52-2359, im Rathaus Fachsenfeld und im Schloss Fachsenfeld.
© Stadt Aalen, 09.07.2003

Veranstaltungen